| Motivation ist das, was dich bewegt

Motivation oder unsere Beweggründe

Eine wichtige Erkenntnis zur Motivation kommt aus der Sozialpsychologie.


Kurz gesagt:

Motivation bleibt, wenn Menschen Sinn erleben in dem, was sie tun, die Möglichkeit haben mitbestimmen zu können und der Weg zum Ziel erkennbar ist.


Ausführlicher:

In dem, was Menschen tun, wollen sie einen Sinn sehen. Sinn ist der Wert, der einer Sache innewohnt. Oder auch der persönliche Wert, der Wert für den Kunden, das Unternehmen, die Abteilung, …

In der Sozialpsychologie steht hierfür der Begriff „Erklärbarkeit


Der zweite Faktor ist die Möglichkeit, Einfluss nehmen zu können. Das ist möglich in der Bandbreite von entscheiden können, bis zur Möglichkeit mitzureden. Der Begriff hierfür ist „Beeinflussbarkeit“.

Als Beispiel nenne ich hier Entscheidungen die in Unternehmen getroffen werden und die Chance im Rahmen unserer Möglichkeiten mitentscheiden zu dürfen, wie z. B. die Abteilung ihr Ziel erreichen will.


Der dritte Faktor ist die „Vorhersehbarkeit“. Das meint, mit einbezogen sein in die Zukunftsplanung. Wissen, wohin es geht und wie das Ziel erreicht werden soll. Wissen, was auf uns zukommt. Das Gegenteil von Vorhersehbarkeit wäre Willkür, das macht die Bedeutung noch etwas klarer.


Grenzen der Theorie:

Es heißt nicht, das Menschen alles erklären, vorhersagen, beeinflussen wollen. Wichtig ist, …


  • Bedingungen zu schaffen, unter denen es leichter ist, sich zu adaptieren,
  • dass die Belastung abnimmt,
  • dass ich mich kompetent und in der Lage fühle, Einfluss zu nehmen und gerne dafür die Verantwortung übernehmen mag.
„Erklärbarkeit, Beeinflussbarkeit und Vorhersehbarkeit stehen im direkten Zusammenhang mit unserer Motivation“

Erklärbarkeit, Beeinflussbarkeit und Vorhersehbarkeit stehen im direkten Zusammenhang mit unserer Motivation“

Ein Workshop zu diesem Themenkreis kann Wunder wirken, neues und wichtiges in Bewegung bringen!

Motivation

© Thomas Schmidt 2020 |Alle Rechte vorbehalten. Design vonThomas Schmidt